Basiswissen Leadgenerierung - Was genau ist ein Lead?
Erfahren Sie in unserem Whitepaper, wie Suspects, Prospects und MQLs klar definiert werden. Bei konsequenter Anwendung der Definitionen ist sichergestellt, dass Sie stets über den aktuellen Stand der Vertriebspipeline sowie über erwartete Umsätze informiert sind.

Mit einer kostenlosen Registrierung erhalten Sie Zugang zu unserem exklusiven Whitepaper zum Thema Leadmanagement:
  
Anrede
  
  
Vorname
  
  
Nachname
  
  
E-Mail-Adresse
  
  
Firmenname
  
Einwilligung in die Datenverarbeitung
Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Inhalt: 1 Whitepaper mit 5 Seiten als PDF.

Leseprobe: Aus der Praxis-Erfahrung heraus weiß der Vertrieb, dass er einen Prospect mit einer Wahrscheinlichkeit von rund 5% zum Geschäftsabschluss führt und dass die durchschnittliche Dauer dieser Entwicklung 7 Monate beträgt. Wenn sich der Kunde am Ende auf Preisverhandlungen einlässt, dann gewinnt der Vertrieb den Deal mit einem Faktor von 1:5. Alle Stadien dazwischen, also der MQL, SAL, SQL und die Verkaufschancen müssen quantitativ interpoliert werden. So könnte einem MQL eine Wahrscheinlichkeit von 10% zugeordnet werden, einem SAL 13% und einem SQL 25%.
Whitepaper Vorschau
Sales- und Marketingverantwortliche erfahren in diesem Whitepaper,
Was sind die gängigen Begriffe und Definitionen im Leadmanagement
Welche Leadtypen sind in welchem Vertriebsstadium
Wie Sie Ihr Leadmanagement effizient gestalten
Wie Sie in Zukunft gezielter Leads generieren
In Zusammenarbeit mit: